Suchen Srachauswahl: Englisch Srachauswahl: Italienisch Srachauswahl: Slowenisch

Nr. 1 Calcium fluoratum D12

Was dem Maurer beim Bau von Wänden recht ist, kann unserem Skelett nur billig sein: Beide brauchen für Festigkeit und Stabilität vor allem eines: Calcium. Als eines der drei Kalksalze ist das Schüßlersalz Nr. 1 – das Calciumfluorid (Flussspat) – durch seinen Fluoridanteil hauptsächlich für den Einbau von Calcium in unsere Knochen zuständig.
Calcium fluoratum ist somit das Hauptmittel für alle so genannten bradytrophen Gewebe des Körpers – Gewebe mit einem langsamen Stoffwechsel – wie Knochen, Bänder, Sehnen, Zähne und das Stützgewebe. Diese Calcium-Einlagerungen verleihen unserem Skelett jene Festigkeit, welche einen aufrechten Gang überhaupt erst ermöglicht. Es härtet aber neben den Knochen auch unseren Zahnschmelz, fördert die Zahnbildung bei Säuglingen und hilft bei locker sitzenden Zähnen. Somit ist es für die Hülle von Knochen und Zähnen zuständig, schützt vor Karies und unterstützt eine Osteoporose-Behandlung. Den elastischen Gewebefasern unseres Körpers verleiht Calcium fluoratum Spannkraft und Beweglichkeit, ermöglicht die Ausdehnung dieser Fasern und ein Zusammenziehen zurück in ihre Ausgangsposition. Sein Einsatz bewährt sich bei Bänderüberdehnungen oder -schwächen, aber auch bei Sehnenverhärtungen. Calciumfluorid sorgt einerseits für Festigkeit und Härte, andererseits weicht es verhärtete Stellen wieder auf und strafft schlaffes Gewebe.

Wer unter Narben, Schwangerschaftsstreifen, starker Faltenbildung oder Krampfadern, Besenreisern und Hämorrhoiden leidet, sollte an Schüssler Salz Nr. 1 denken. Dieser Mineralstoff ist der Betriebsstoff für die Elastizität aller Hüllen im Körper, vor allem unserer Haut sowie sämtlicher Epithelgewebe wie Organhäute oder Blutgefäße. Als Elastizitätsmittel der Biochemie spielt es auch eine Rolle bei einer überschießenden Keratin-Produktion, welche zu Schuppenflechte, Haut- und Nagelpilzinfektionen und Hornhaut mit oder ohne Schrunden führen kann. Hier kann das hornstoffscheuernde Calciumfluorid – auch in Form einer äußeren Anwendung – optimal unterstützen.
Wie entstehen Mangelerscheinungen und wie erkennt man sie?
Im Gegensatz zu einer einmal gebauten Mauer ist unser Knochenstoffwechsel einem ständigen Auf- und Abbau unterworfen. Somit muss auch stets eine ausreichende Zufuhr von »Baumaterialen« gesichert sein. Zuviel Zucker, Kaffee, Süßigkeiten, weißes Mehl, aber auch erhitztes Fett oder Schweinefleisch, kombiniert mit einem Mangel an Bewegung greifen unsere Calcium-Speicher an und können so zu Mangelerscheinungen führen. In der Antlitzanalyse zeigt sich eine typische geometrische Faltenbildung im Augenbereich, welche auch Karo-, Würfel- oder Fächerfalten genannt werden. Oft gesellt sich eine braun-schwärzliche Augenumrandung hinzu und nicht selten überzieht ein besonderer Glanz das Gesicht wie eine dünne Lackschicht – der »Firnisglanz«. Die Abschuppungen auf Grund der verstärkten Hornhautbildung können nicht nur im Bereich der Haare beobachtet werden, sondern zeigen sich auch im Gesicht, auf dem Lid und am gesamten Körper. Auch Schrunden und rissige Lippen können ein Hinweis auf einen Calciumfluorid-Mangel sein. Als Mittel für die Hülle ist Calciumfluorid für die Härte des Zahnschmelzes zuständig. Durchsichtige Zahnspitzen weisen auf einen Mangel hin.
Flexibilität gefragt...
Calcium fluoratum bringt alles Verhärtete in Fluss, nicht nur auf körperlicher Ebene; seine Hauptaufgabe besteht darin, Beweglichkeit und Elastizität zu fördern und Starrheit zu lösen. Das Fehlen einer eigenen Meinung, große Wankelmütigkeit, aber auch Sturheit oder zu Vorurteilen zu neigen passt in die psychosomatische Charakterisierung der Nr.1: Menschen, die ständig ihre Meinung wechseln oder glauben, nur wegen ihrer Leistung, aber nicht um ihrer selbst willen geliebt zu werden, fehlt oft die innere Festigkeit und sie müssen darin gestärkt werden. Zu hohe Festigkeit – jedoch in Form von Sturheit, Verhärtungen oder erstarrt sein in seinen Ansichten – weist darauf hin, dass mehr innere Beweglichkeit erforderlich ist. Calciumfluorid kann helfen, mit Veränderungen oder Herausforderungen besser umzugehen und mehr Vertrauen in die eigene Persönlichkeit zu entwickeln.
Nachtdienst hat heute:
Kreis-Apotheke
Hauptplatz 9
A-9500 Villach
Telefon: 04242 / 24 1 18
http://www.kreis-apotheke.at
Drau Apotheke
Mag.pharm. Nina Seiler

A-9500 Villach, Ossiacher Zeile 45
Telefon: +43 (0)4242 / 284 64
Fax: +43 (0)4242 / 284 64 - 30
Mobil: +43 (0)650 / 284 64 01
E-Mail: pharmazie@drau-apotheke.at
Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag:8.00 Uhr bis 12.00 Uhr