Suchen Srachauswahl: Englisch Srachauswahl: Italienisch Srachauswahl: Slowenisch

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12

Ob Fieber, Schmerzen oder Wunden, ob Vorbeugung oder Erste Hilfe – mit dem Schüßler Salz Nr. 3 sind Sie bestens ausgestattet.
Als so genanntes essenzielles Spurenelement und auf Erden am häufigsten vorkommendes Metall ist Eisen zwar in allen Gesteinsarten vorhanden, der Mensch jedoch ist auf seine Zufuhr von außen angewiesen. Eisen ist wahrlich ein Tausendsassa unter den Elementen. Als Bestandteil zahlreicher körperlicher Strukturen und somit unentbehrlich für unseren Körper wirkt Eisen unter anderem bei der Blutbildung, dem Enzymaufbau, der Atmung und der Sauerstoffversorgung unserer »grauen Zellen« mit. Phosphate tragen zur Energiegewinnung in der Zelle bei, sind Bestandteile der Erbinformation und beteiligen sich an der Impulsübertragung vom Nerv zum Muskel. Ferrum phosphoricum wird damit zu einem wichtigen Mittel gegen eine Vielzahl von Beschwerden und zu einer wertvollen Unterstützung unserer Immunabwehr.
Power fürs Immunsystem
Als Bestandteil unseres Blutfarbstoffes Hämoglobin spielt Eisen ­eine wichtige Rolle bei der Infektabwehr. Daher gilt Ferrum phosphoricum als das Hauptmittel zur Vorbeugung von Erkältungen und Infektionen. Wer in Folge von Durchnässung ein Frösteln verspürt oder sich zerschlagen fühlt, sollte an einen »heißen Ferrum-Drink« denken: Einige Tabletten Nr. 3 in heißem Wasser auflösen und schluckweise trinken bringt schnelle Hilfe.

Als Mittel der 1. Entzündungsphase empfiehlt sich sein frühestmöglicher Einsatz bei allen akuten Erkrankungen und Entzündungen. Ist Fieber bis 38,5°C mit im Spiel, bringt Ferrum phosphoricum dieses schneller zum Abklingen. Nicht nur bei frischen Wunden bewährt sich sein Einsatz – Ferrum phosphoricum unterstützt eine schnellere Wundheilung und lindert Schmerzen. Auch bei chronischen Infekten, schlecht heilenden Wunden oder versteckten Herden im Körper wird vermehrt Eisen verbraucht und damit benötigt.
Für Geist und Körper
Körperliche Kraft und Sauerstoff sind die beiden großen Themen von Ferrum phosphoricum. Konzentrationsstörungen, verminderte Widerstandskraft und leichte Ermüdbarkeit deuten oft auf einen Eisenmangel hin. Auch Sportler schätzen die aktivierende und stärkende Wirkung von Ferrum phosphoricum, ebenso wie Kinder nach Anstrengung bei Sport und Spiel. Vor und auch während der körperlichen Betätigung eingenommen, lassen sich Erschöpfung und Muskelkater oftmals verhindern.
Wodurch es verbraucht wird
Die Aufnahme von Eisen in den Körper ist abhängig von einer ­intakten Darmschleimhaut und einem ausgewogenen Verdauungsstoffwechsel. Eisenmangel kann somit zu Verstopfung, aber auch zu Durchfall führen. Reizstoffe wie Kaffee, Tee, Alkohol und Nikotin sind wahre Eisenräuber und führen so zu einem erhöhten Bedarf. Wer häufig die Nacht zum Tag macht, zu wenig Schlaf und frische Luft bekommt, kann mit Ferrum phosphoricum seinen Körper wieder auf Vordermann bringen.

Ebenso bewährt sich seine Anwendung bei erhöhtem Eisenbedarf während der Schwangerschaft, Stillperiode und in der frühkindlichen Entwicklung.
Erste Mangelzeichen stellen sich bei schlecht gefüllten Eisenspeichern rasch ein:
Bläulich-schwarze Schatten an der Innenseite der Nasenwurzel, oft verbunden mit einer gewissen »Hohläugigkeit« und eine sich warm anfühlende »Ferrum-Röte« an Wangen und Stirn sind typische Anzeichen eines Eisenphosphat-Mangels. Dazu gehören auch warme, gerötete Ohren, besonders nach geistiger Anstrengung. Besteht jedoch der Eisenphosphat-Mangel bereits über einen längeren Zeitraum, so können die Ohren auch ganz blass und bleich erscheinen.

Rote, entzündete Pickel der Gesichtshaut, trockene, struppige Haare oder Längs- und Querrillen auf den Nägeln verlangen nach Ferrum phosphoricum. Die äußerliche Anwendung von Ferrum phosphoricum Salbe/Creme­gel erstreckt sich von Blutergüssen, akuten Gelenksentzündungen und Quetschungen, Prellungen oder Verstauchungen bis hin zu Insektenstichen, Verbrennungen 1. Grades und Sonnenbrand. Auch bei juckenden Hautausschlägen und Schmerzen der Wirbelsäule, Muskeln und Gelenke ist die Nr. 3 oft Bestandteil bewährter Salbenmischungen und verschafft rasch Linderung.
Nachtdienst hat heute:
Team Santé Obere Apotheke
10. Oktober Str. 4
A-9500 Villach
Telefon: 04242 / 24 1 28-0
http://www.obere-apotheke.at
Drau Apotheke
Mag.pharm. Nina Seiler

A-9500 Villach, Ossiacher Zeile 45
Telefon: +43 (0)4242 / 284 64
Fax: +43 (0)4242 / 284 64 - 30
Mobil: +43 (0)650 / 284 64 01
E-Mail: pharmazie@drau-apotheke.at
Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag:8.00 Uhr bis 12.00 Uhr