Coronavirus

Coronavirus – eine große Herausforderung

 

Die Coronakrise zeigt die immense Wichtigkeit der österreichischen Apotheken für die Bevölkerung als niederschwellige Anlaufstelle in Gesundheitsfragen. Daraus erwächst eine große Verantwortung, der wir uns als Drau Apotheke gerne stellen. Um den geregelten und sicheren Besuch unsere Kundinnen und Kunden zu gewährleisten und auch um die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen, haben wir deshalb einige Maßnahmen eingeführt:
 

Welche Maßnahmen hat die Drau Apotheke getroffen?

  • Zugangsbeschränkung: Es werden nur 2 bis 3 Kunden in der Apotheke zugleich betreut. Wir bitten alle weiteren Kunden im Freien zu warten. Unsere Sicherheitskräfte Mike und Claudio sorgen für einen geregelten Ablauf bei der Eingangstüre.
  • Jeder Kunde wird gebeten, vor Eintritt in die Apotheke die Hände zu desinfizieren!
  • Wir betreuen Sie geschützt hinter einer Glaswand, um eine Tröpcheninfektion zu verhindern.
  • Während des Betriebs werden alle Flächen der Apotheke laufend desinfiziert.
  • Wir arbeiten in zwei Teams, die einander nach einem vorgegebenen Plan abwechseln, und nicht miteinander in Kontakt kommen. Tritt in einem der Teams ein Krankheitsfall auf, kann das andere einspringen.
  • Beim Wechsel dieser Teams um 13 Uhr werden wir den Kundenverkehr für ca. 10 Minuten unterbrechen, um die Apotheke zu desinfizieren und um den Kontakt der Teammitglieder mit der anderen Gruppe zu vermeiden.
 

Welche Bitten haben wir an Sie?

  • Bitte halten Sie in der Apotheke einen Sicherheitsabstand von zwei Metern zu anderen Kunden und Mitarbeitern ein!
  • Bitte halten Sie die Hust- und Nieß-Etikette ein!
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie zunächst vor der Eingangstüre warten müssen! Sie schützen damit sich selbst, ihre Mitbürger und auch das Apothekenpersonal vor einer möglichen Übertragung des Coronavirus.

 

Welche Vereinfachungen gibt es für Sie?

  • Ab sofort genügt ein Anruf der Patientin oder des Patienten beim Arzt. Dieser stellt ein Rezept aus und übermittelt es per E-Mail oder Fax oder im Rahmen der e-Medikation an Ihre Apotheke. Der Patient oder die Patientin kann die Medikamente dann entweder selbst abholen oder eine andere Vertrauensperson damit beauftragen – beides natürlich unter der Voraussetzung, dass keine Corona-Symptome vorliegen.
  • Falls es Ihnen nicht möglich ist, zu Ihren benötigten Medikamenten zu kommen ohne Ihre Sicherheit zu gefährden (ältere Patienten, Patienten in Heimquarantäne, …) nehmen Sie bitte telefonisch mit uns Konatkt auf. In diesem Fall ist ein Lieferservice im Einzugsgebiet der Apotheke möglich.
 
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Bleiben Sie gesund!

 
Mag. pharm. Nina Seiler und das Team der Drau Apotheke

Bildquelle: Free-Photos auf Pixabay