Suchen Srachauswahl: Englisch Srachauswahl: Italienisch Srachauswahl: Slowenisch

Fit für die Schule

Die Ferienzeit ist zu Ende, es ist wieder Zeit für die Schule. Damit Ihr Kind wieder voller Konzentration und optimal vorbereitet ins Schuljahr starten kann, haben wir hier einige Tipps für Sie zusammengestellt.
1 Hirnnahrung
Ideales „Brainfood“ sind Nüsse, Soja, Hafer, Weizenkeime, Obst und Trockenobst, Fisch sowie Gemüse.

Für den richtigen Start in den (Schul-)Tag sind ein hochwertiges Frühstück und eine gesunde Jause unerlässlich.
2 Mangel an Nährstoffen = Mangel an Konzentration
Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind im Gehirn sowohl für die Ausbildung der Nervenstruktur als auch für deren Funktion unentbehrlich.
3 Gehirnschmalz
Fast 60 Prozent der Trockenmasse des Gehirns besteht aus Fetten. Ein Drittel davon sind langkettige, ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren.

Selbst im Kleinkindalter sollte auf diese wertvollen Fettsäuren geachtet werden. Die regelmäßige Zufuhr kann nachweislich die Konzentration fördern sowie die kindliche Aufmerksamkeit und das Gedächtnis unterstützen.
4 Gut getrunken
Auch eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme leistet einen wichtigen Beitrag zu einem funktionierenden Gehirnstoffwechsel.

Flüssigkeitsmangel kann verschiedene Symptome und Krankheiten wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Lethargie, Verwirrtheit und Bluthochdruck hervorrufen.
5 Laus-Alarm
Im September haben Läuse „Hochsaison“, vor allem in Kindergärten und Schulen. Einfaches Haarewaschen entfernt diese 2 bis 3 mm großen Tierchen nicht. Je früher der Lausbefall entdeckt wird, umso einfacher ist er zu behandeln.

Wenn sich Kinder besonders oft am Kopf kratzen, kann dies ein Anzeichen für die kleinen Plagegeister sein. Mit den in der Apotheke erhältlichen Antilaus-Mitteln werden die Läuse zuverlässig vernichtet, allerdings müssen Sie sich genau an die Anwendungsempfehlung halten.
6 ADHS (Aufmerksamkeits- Defizit-Hyperaktivitäts- Syndrom)
Zwischen 3 und 12 Prozent aller Kinder sind von ADHS betroffen. Die Symptome sind z. B. Unaufmerksamkeit, Überaktivität und Impulsivität – sie treten sowohl in der Schule als auch in anderen Lebensbereichen auf. Kinder mit ADHS sollten möglichst vielschichtige Hilfe erhalten, bei der mehrere Therapieformen Hand in Hand gehen.

Wichtig ist, nicht nur die Schwächen des Kindes zu sehen. Kinder mit ADHS haben oft eine besondere Begeisterungsfähigkeit, sie haben sehr viel Energie, Neugier und sind sehr kreativ!
7 Prüfungsangst
Prüfungsangst Angst und Nervosität können Ihrem Schulkind schon mal zu schaffen machen. In so einem Fall ist es wichtig, die Ängste ernst zu nehmen und mit sanften Mitteln dagegen anzukämpfen.

Bachblüten-Notfalltropfen sind ein bewährtes Mittel bei Schulstress, Nervosität und Lampenfieber. Auch Heilpfanzentees aus Melisse, Baldrianwurzel, Hopfen oder Passionsblume können bei innerer Unruhe, Anspannung und Ängsten helfen.
8 Aromathearpie
Die Aromatherapie ist eine Therapieform, bei der ätherische Öle eingesetzt werden. Diese Öle werden aus verschiedenen Pflanzen und deren Teilen gewonnen.

Beruhigend kann eine Aromatherapie mit Lavendel oder Orangen-blütenöl wirken, z. B. als Badezusatz oder im Duftsackerl neben dem Bett. Hochwertige ätherische Öle gibt es in Ihrer Drau Apotheke.
9 Sport
Nicht zu vergessen ist, dass Kinder neben Schule und Lernen auch einen Ausgleich brauchen. Wichtig wäre es, die freie Zeit nicht nur mit Computer, Fernseher und/oder Smartphone zu verbringen, sondern auch im Freien.

Experten empfehlen für Kinder und Jugendlicheb täglich mindestens 60 Minuten Bewegung.
Nachtdienst hat heute:
Apotheke Landskron
Ossiacher Str. 34
A-9523 Villach-Landskron
Telefon: 04242 / 41 9 88
Drau Apotheke
Mag.pharm. Nina Seiler

A-9500 Villach, Ossiacher Zeile 45
Telefon: +43 (0)4242 / 284 64
Fax: +43 (0)4242 / 284 64 - 30
Mobil: +43 (0)650 / 284 64 01
E-Mail: pharmazie@drau-apotheke.at
Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag:8.00 Uhr bis 12.00 Uhr